Nasen Ästhetik Rhinoplastik

Was ist eine plastische Nasen-Operation und zu welchem Zweck wird sie durchgeführt?burun-estetigi-82

Mit einer plastischen Nasen-Operation, die auch Rhinoplastik genannt wird, wird darauf abgezielt, durch die Anpassung der Nasendimensionen, den ästhetischen Maßen und den Gesichtszügen entsprechend, der Person ein besseres Aussehen, die Wiederherstellung des Selbstvertrauens und des Körpergefühls zu generieren.

Es ist darauf zu achten, während der Formänderung der Nase, die Nasenfunktionen nicht zu beeinträchtigen, und sogar eventuell vorhandene Atmungsbeschwerden mit der Operation zusammen zu beheben.

Können schiefe Nasen und Atmungsbeschwerden mit einer Rhinoplastik behoben werden?

Eine Septum Deviation, also eine schiefe Nasenscheidewand, führt häufig zu Atmungsbeschwerden durch die Nase bis dahin, dass gar nicht durch die Nase geatmet werden kann, extreme Wucherungen an der Concha ,die sich an den Nebenwänden der Nasenlöcher befinden, können während einer Rhinoplastik behoben werden.

In welchem Alter sollte eine Nasenoperation durchgeführt werden?

Eine Nasenoperation wird bei Mädchen generell im Alter von 17, und bei Jungs im Alter von 18 Jahren und darüber empfohlen. Während bis zum Auswachsen des Nasengewebes im Erwachsenen Alter gewartet werden sollte, ist es auch wichtig, dass die Patienten eine gewisse seelische Reife besitzen. Die Person, an dessen Gesicht, eine bleibende Änderung durchgeführt wird, sollte geistig bereit dafür sein, die Erwartungen, die an eine Operation geknüpft sind, sollten realistisch sein und damit nach der Operation eine Akzeptanz für das neue Aussehen herrschen kann, sollte die Person reif und ausgeglichen genug für diese Belastungen sein.

Auf der anderen Seite gibt es spezielle Situationen, in denen die Personen seelisch und sozial so stark unter einer extrem deformierten Nase leiden und solche starken Atmungsbeschwerden, dass es auch Behandlungsmöglichkeiten für jüngere Personen gibt. Dr. Chauhan und seine Kollegen, haben 30 Patienten im Alter zwischen 13-19 Jahren, die an extremen ästhetischen und funktionellen Nasenbeschwerden litten, einer Rhinoplastik unterzogen, und sie haben neben einer Verbesserung der Nasenform und der Atmung, auch Verbesserungen in der psychischen Verfassung dieser Patienten festgestellt. (Chauhan N, Warner J, Adamson PA Adolescent Rhinoplasty: Challenges and Psychosocial and Clinical Outcomes. Aesthetic Plast. Surg. 2010 Mar 24).

Eigenschaften von Personen, die für eine Rhinoplastik in Frage kommen

  • Geistig reife und ausgeglichene Personen
  • Personen, mit einer ausgeprägten Nasenform-Störung
  • Personen, die neben einer Nasenform-Störung oder Atmungsprobleme haben
  • Personen, die eine realistische Erwartung von einer Rhinoplastik haben; Personen, die nicht eine perfekte, sondern eine zum Gesicht passende Nase haben möchten
  • Personen mit einer positiven Einstellung haben und harmonisch mit ihrem Umfeld kooperieren können

Eigenschaften von Personen, die nicht für eine Rhinoplastik in Frage kommen

  • Personen, die keine oder kaum wahrnehmbare Nasenverformungen haben
  • Personen, die ihre sehr leichte Nasenverformung extrem aufbauschen
  • Personen, die ihre Nasenverformung kaum beschreiben können
  • Personen, die unsicher für eine Rhinoplastik sind
  • Personen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung, Personen, die Perfektion erwarten
  • Personen, deren soziale und emotionale Beziehung zu ihrem Umfeld gestört sind
  • Personen, die sehr hohe Erwartungen hinsichtlich der Änderung des Lifestyles an diese Operation knüpfen
  • Personen, die ihr Aussehen für ihre Probleme verantwortlich machen
  • Personen, die ihre vorherigen Ärzte für ihre Probleme verantwortlich machen
  • Personen, die ein nicht vertrauenserweckendes Auftreten haben 

Unter welchen Voraussetzungen sollte eine Rhinoplastik durchgeführt werden?

Burun Estetiği

Nasen Ästhetik

Nasenoperationen werden in vollausgestatteten Operationssälen unter sterilen Bedingungen und unter Vollnarkose durchgeführt. Kleine Eingriffe an Nasen werden unter lokaler Anästhesie durchgeführt.

Warum ist eine plastische Nasenoperation schwer; braucht der Arzt dafür eine spezielle Ausbildung und Erfahrung?

Die Nase sitzt mitten im Gesicht und spielt eine große Rolle für den gesamt Eindruck des Gesichtes. Bei Nasenoperationen existiert, verglichen mit, den übrigen plastischen Operationen, ein sehr geringes Fehlermaß. Kleinste Fehler von Millimetern entscheiden über ein gutes oder schlechtes Ergebnis. Selbst wenn bei der Operation alles glatt verläuft, nimmt es trotzdem eine gewisse Zeit in Anspruch, bis der Patient/Patientin und das Umfeld, das neue Aussehen annehmen können.

Für den Erfolg einer plastischen Nasenoperation, muss vorher eine richtige Analyse und Planung durchgeführt werden, während der Operation müssen für die geplanten Veränderungen, die richtigen Techniken eingesetzt werden, und es sollten nach der Operation in der Heilungsphase keine zusätzlichen Komplikationen entstehen. Damit alle diese Phasen problemlos überstanden werden, muss der Arzt ausreichend ausgebildet und über genügend Erfahrung verfügen, der Arzt sollte alle möglichen Probleme und Ergebnisse im Vorfeld voraussehen können. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass der Patient/Patientin für die Heilung der Nasenhaut, auf die der Arzt keinen Einfluss hat, unter Beachtung der Heilungseigenschaften des Patienten, sich unbedingt nach der Operation an die Empfehlungen des Arztes hält.

Offensichtliche Operationsfehler bei Seite gelassen, ist es in den meisten Fällen, in denen Patienten mit dem Operationsergebnis nicht zufrieden sind, so, dass an den Operationsergebnissen keine wirklichen Beanstandungen vorhanden sind, sondern statt dessen die Patienten falsche Vorstellungen von der Heilungsphase und den Operationsergebnissen haben, und geistig nicht in der Verfassung sind, das neue Aussehen anzunehmen. Eine ausreichende Ausbildung und Erfahrung des Arztes sollte auch dazu dienen, solche Patienten im Vorfeld zu erkennen und gegebenenfalls vor der Operation, einen Eingriff abzulehnen.

Planung und Vorbereitung vor der Operation

Burun Estetiği Ameliyatı Öncesi

Vor einer plastischen Nasenoperation

Zwischen dem Arzt und dem Patienten/Patientin, welcher /welche über Nasendeformationen klagt, sollte eine richtige Kommunikation aufgebaut werden, die Beschwerden und die Erwartungen an eine Operation sollten sich mit den geplanten Eingriffen und der Ansicht des Chirurgen decken. Die meisten Patienten, die nach einer Operation unzufrieden sind, pflegen falsche Erwartungen an eine Operation und/oder sind nicht in der geistigen Reife eine solche Änderung anzunehmen. Vorzugsweise sollten Fotos vom Patienten aus verschiedenen Blickwinkeln geschossen werden und die Problemzonen sollten anhand der Bilder genauestens erörtert und die durchzuführenden Verfahren festgelegt werden.

Die Struktur der Nasenhaut und der Schleimhaut, die sich in der Nase befindet, werden bewertet. Die Krümmungen, Asymmetrien an der Nase, die Breite der Nasenspitze, die Breite des Nasenbodens, der Nasenflügel und der Nasenlöcher werden von der Von Vorne-Ansicht bewertet. In der Profilanalyse werden die Winkel zwischen Stirn und Nase, Nase und Oberlippe, die Höhe des Nasenrückens, und die Höhe der Nasenspitze bewertet, außerdem werden die Seitenansicht der Nasenflügel und der Nasenspitze bewertet und die Problempunkte ermittelt. Auf dem Computer werden die geplanten Veränderungen auf die vorher gemachten Bilder übertragen und somit ein Nachher-Bild erstellt, sodass der Patient einen Eindruck vom späteren Aussehen der Nase erlangt, doch sollte man dazu sagen, dass dieses erstellte Bild, natürlich kein hundertprozentiges Nachher-Bild gewährleistet. Der plastische Chirurg untersucht neben der Nase auch die übrigen Bereiche und bewertet die Proportionen zu einander. Besonders das Kinn, die Stirn und die Wangenknochen haben einen großen Einfluss auf die Wirkung der Nase. In manchen Fällen müssen für ein ausgeglichenes Ergebnis auch Eingriffe in diesen Bereichen durchgeführt werden, damit ein proportional ausgeglichenes Gesicht mit einer schönen Nase entstehen kann.

Bei der Inneren Nasenuntersuchung wird untersucht ob eine atmungsbehindernde Septum Deviation, eine Concha  Hypertrophie und ähnliche Probleme vorhanden sind. Zu diesem Zweck wird wenn es erforderlich ist, eine Computer Tomographie durchgeführt und die Nase sowie die nähere anatomische Umgebung detailliert untersucht.

Wenn am Ende der Untersuchungen, anhand der Labor-Ergebnisse und der Konsultationen der plastische Chirurg entscheidet, dass die Person für eine Rhinoplastik in Frage kommt und die betroffene Person sich beim Chirurgen gut aufgehoben fühlt, wird die Operation geplant.

Vor der Operation sollten alle Fragen des Patienten dem Arzt gestellt worden und von diesem zufriedenstellend beantwortet worden sein. Vor der Operation sollte vor allem das Formular über die Operationsrisiken und möglichen post-operativen Komplikationen vom Arzt angefordert werden. Dieses Aufklärungsformular sollte ohne Hetze vor dem geplanten Eingriff sorgfältig durchgelesen und verstanden werden. Die Situationen, abzusetzenden Medikamente und pflanzlichen Mittel sollten vor dem Eingriff ausführlich besprochen werden.

Die Operationsphase

Nachdem die Vollnarkose verabreicht wurde, werden der Innenraum der Nase und die Umgebung der Nase mit einem antiseptischen Mittel gereinigt. In den Innen- und Außenraum der Nase werden Blutstillende Mittel gespritzt. Je nach anzuwendender Technik und der Komplexität des Eingriffs kann eine Nasenoperation zwischen 1,5-2 Stunden dauern. Für den Chirurgen ist die Operationszeit nicht so wichtig, wie das Erfolgsgefühl, alle geplanten Änderungen durchgeführt und ein gutes Ergebnis erzielt zu haben. Manchmal muss während dem Eingriff ein Verfahren wiederholt werden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Am Ende der Operation wird auf die Nase, um die Schwellung und die Blutung kontrollieren zu können, und um die neue Formgebung der Nase zu schützen, eine Plastik oder Gipsschiene gelegt. In die Nase werden, dem Eingriff und der verwendeten chirurgischen Technik entsprechend,  normale Tampons oder luftdurchlässige Silikon Tampons eingeführt. In manchen Fällen werden gar keine Tampons in die Nase eingeführt.

Operationstechniken

Burun Estetiği Ameliyat Teknikleri

Operationstechniken in der Nasen-Ästhetik

Bei der Rhinoplastik sind in den letzten Jahren wichtige Veränderungen in der Philosophie, sowie in den Techniken zu beobachten. Das Verständnis, vom Entfernen von Knorpel und Knochengewebe und die Formung einer kleinstmöglichen Nase wurde fallengelassen. Anstelle einer sehr kleinen Nase, wird eine ausgewogene, den Gesichtszügen angepasste, gut proportionierte Nasenformung bevorzugt. In manchen Fällen werden sogar einige Punkte der Nase anstelle diese zu verkleinern, noch weiter hervorgehoben (z.B. die Nasenwurzel, die Nasenspitze) und andere Stellen wiederum verkleinert (z.B. der Nasenrücken) und somit ein ästhetisches und natürliches Ergebnis erzielt. Während  all dies durchgeführt wird, wird nebenher alles unternommen um die Atmungsfunktionen aufrecht zu erhalten, oder es werden zusätzliche Eingriffe vorgenommen, um diese zu erleichtern.

In der Rhinoplastik werden vorrangig die offene und die geschlossene Technik verwendet. Bei der geschlossenen Technik wird durch kleine Schnitte in der Nasenhöhle, die Nasenhaut, die darunterliegenden Knorpel und Knochenstrukturen freigelegt und geformt. Bei der offenen Technik wird zusätzlich zu den Schnitten in der Nasenhöhle, die Columella (Nasensteg), der Bereich zwischen den beiden Nasenlöchern geschnitten und die Nasenhaut wird über die Nase gezogen; die Knorpel und Knochenstruktur werden somit vollständig offen gelegt.

Die wichtigsten Vorteile der offenen Technik:

  • Die Knochen und Knorpel können direkt betrachtet werden und es keine ein sicherer anatomischer Befund gestellt werden
  • Der Chirurg kann beide Hände frei einsetzen
  • Es kann eine kontrollierte und einfache Änderung am Knochen-Knorpel Dach durchgeführt werden
  • An der Knorpelstruktur können durch Nähte bessere und kontrollierte Veränderungen herbeigeführt werden
  • Für spezifizierte Deformationen können weitere alternative Techniken eingesetzt werden
  • Es werden weniger Knorpeltransplantate benötigt
  • Wenn Knorpeltransplantate eingesetzt werden,                                       
  • Können sie an die richtigen Stellen eingesetzt und mit Nähten fixiert werden

Nachteile einer offenen Operation:

  • Die Operation dauert länger
  • Die Ödeme an der Nase halten länger an
  • Der Schnitt an Nasensteg kann eine Narbe verursachen
  • An der Haut am Nasensteg kann es zu Umgreif-Störungen kommen

In den letzten Jahren wird, um bessere und richtige Ergebnisse erzielen zu können, die offene Technik häufiger bevorzugt. Doch für jeden Patienten und je nach Eigenschaft des Eingriffes, sowie den Vorzügen des Chirurgen, wird sich für eine Technik entschieden. Doch, ob die eingesetzte Technik nun die offene oder die geschlossene ist, ist die Beherrschung der Technik und die Erfahrung die der Chirurg mit dieser Technik gesammelt hat, sehr wichtig für das Ergebnis.

Ist die plastische Nasenoperation Rhinoplastik bei Männern und Frauen verschieden?

Die Nasenästhetischen Dimensionen sind für Männer und Frauen verschieden. Der wichtigste Punkt bei einer Rhinoplastik bei Männern, ist es einem Mann, nicht eine weiblich wirkende Nase zu verpassen. Von der Seite betrachtet sollte bei Männern der Nasenrücken auf der gleichen Ebene liegen wie die Nasenspitze, dabei verhält es sich bei Frauen soll so, dass der Nasenrücken 1-2mm hinter dem Nasenspitze liegen sollte. Der Nasen-Oberlippen Winkel beträgt bei Männern 90 Grad, dieser Winkel beträgt bei Frauen 100-105 Grad. Das Anheben der Männernase um mehr als 90 Grad, verleiht der Nase ein weibliches Aussehen.

Tampons und Schienen nach der Operation

Während der Operation wird die Nase durch Veränderung am Knorpel und den Knochen  des Nasendachs geformt. Damit die neue Form und das Gewebe geschützt heilen können, werden am Äußeren der Nase Bandagen und Schienen (Gips oder Plastik) angebracht. Diese Bandagen und Schienen bewirken außerdem, dass die Nase nicht zu stark anschwillt und blutet. Je nach durchgeführter Operationsart, werden in den Nasenhöhlen, je nach Entscheidung des Arztes und der Blutungslage des Patienten, keine Tampons eingeführt. Besonders wenn das Septum, also der mittlere Bereich der Nase geformt wurden, müssen, damit das Septum in der Mitte verbleibt und sich nicht verschiebt, Tampons eingeführt werden. Die Eigenschaften des verwendeten Tampons und die Dauer, in der sie verbleiben müssen, werden vom Arzt festgelegt. Früher wurden sehr große Tampons in die Nase eingeführt und sie verblieben mindestens 3 Tage in der Nase. Heutzutage werden die Tampons, damit die Nase so schnell wie möglich wieder die normalen Funktionen übernehmen kann, nach 24 Stunden wieder entnommen. Silikon Tampons, die ein Atmen durch die Nase ermöglichen, werden für diese Zwecke bevorzugt.

Die Bandagen, die darauf angewendet werden und die Schienen werden nach 10-14 Tagen entnommen. Diese Zeit kann je nach Operationsart und je nach Patientenverfassung auch kürzer oder länger sein.

Phase nach der Operation

  • Nach dem Aufwachen nach der Operation, sollte der Patient ruhig bleiben, und durch den Mund atmen. Gegen das Austrocknen der Lippen, werden Lippen-Feuchtigkeitssprays angeboten.
  • Der Kopf sollte, soweit möglich in der Mittellage gehalten werden, und nicht nach rechts-links gedreht werden
  • Der Kopf sollte hochliegen und gegen die Schwellung und Blutung sollten kalte Kompressen angelegt werden
  • Eine geringe Blutung aus der Nase und dem Mund sind normal; innerhalb der ersten 24 Stunden wird die Blutung immer geringer und das Blut färbt sich von Rot in Rosa. Die Blutung kann in dieser Form einige Tage anhalten.
  • 4-6 Stunden nach der Operation kann mit der Flüssigkeitsaufnahme durch den Mund begonnen werden und der Patient darf aufstehen.
  • Um die Blutung nicht zu verstärken, sollte in einer ruhigen Umgebung und mit erhöhtem Kopf geruht werden, es sollte nicht viel geredet werden. Auf der Toilette sollte nicht sehr stark gedrückt werden.
  • In der Augenumgebung wird es zu einer leichten Schwellung und zu Blutergüssen kommen. Diese Schwellung wird innerhalb von 3 Tagen seine maximale Ausprägung erreichen und später sehr schnell abklingen.
  • Nachdem die Tampons aus der Nase entfernt werden, wird die Nase sich verstopft anfühlen, wie bei einem Schnupfen; sie wird sich innerhalb von einer Woche nach und nach befreien. Auch der Geruchssinn wird nach und nach zurückkommen. Der Naseninnenraum wird nach ca. 6 Wochen, seine letztendliche Form annehmen.
  • Generell werden die ersten 24 Stunden nach der Operation im Krankenhaus verbracht.
  • Am nächsten Tag, vor der Entlassung aus dem Krankenhaus werden die Tampons entfernt.
  • Für die Pflege der Nasenhöhle zuhause, werden Salzlösungen und antibiotische Pomaden, sowie ein Rezept für Antibiotika mitgegeben.
  • In der ersten Woche nach der Operation sollte nicht aktiv gearbeitet werden, keine schweren Lasten getragen werden, kein Auto gefahren werden.

Der Patient sollte sich zuhause ausruhen und kurze Spaziergänge machen.

  • Nach einer Woche werden einige der Nähte gezogen. Die Bandagen und die Schiene auf dem Nasenrücken werden entfernt.

Der Patient kann nach der zweiten Woche wieder an der Schule, der Arbeit und am sozialen Leben teilnehmen.

  • Nach 10-14 Tagen werden alle Bandagen und die Schiene entfernt worden sein.
  • Wenn die Bandagen entfernt werden, ist vor allem die Nasenspitze noch geschwollen und ein wenig taub. Mit der Massagetechnik, die ihr Arzt ihnen beibringen wird, werden die Ödeme abklingen.
  • Nach der Operation können 6 Wochen lang, keine Brille getragen werden, keine Sportarten betrieben werden, bei welchen ein Schlag gegen die Nase erfolgen könnte und keinen schweren Leibesübungen durchgeführt werden. Kontaktlinsen können ohne Bedenken eingesetzt werden.
  • Damit Farbunterschiede und Fleckenbildung vermieden werden kann, sollte innerhalb des ersten Monats die Nase, keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, in den Sommermonaten sollten Sonnenkrems genutzt werden.
  • DIE NASE NIMMT IHRE LETZTENDLICHE FORM NACH 6-12 MONATEN AN; sie müssen geduldig sein.

Das Neue Aussehen

Die Nasenoperationen unterscheiden sich in einem wichtigen Punkt von den übrigen plastischen Operationen, das Ergebnis diese Eingriffe ist sofort und für jedermann sichtbar. Nach der Operation wird eine vergleichsweise schwierige Phase durchlebt, in der schwer geatmet werden kann und es zu Schwellungen im Gesicht kommt. Wenn die Bandagen und die Schienen abgenommen werden, ist die Nase noch weit entfernt von seinem letzten Aussehen. Die Verbesserung der extremen Probleme an der Nase ist zwar auch in diesem Stadium sichtbar, doch die Nase ist immer noch geschwollen. Beim ersten Blick in den Spiegel, sollte nicht vergessen werden, dass dies nicht das endgültige Aussehen ist. In diesem Stadium wäre es falsch, die Nase häufig im Spiegel zu beobachten, Fotos von der Nase zu machen und Millimeter genau nachzumessen, und somit einen Rückschluss auf das Endergebnis ziehen zu wollen. Der Nasen-Innenraum normalisiert sich innerhalb von 6 Wochen, doch das Nasen-Äußere nimmt seine letzte Form innerhalb von 6-12 Monaten ein. In den ersten 3 Monaten nimmt die Schwellung an der Nase langsam ab, die Verhärtung an der Nasespitze lockert sich auf und die Nasenspitze beginnt dünner zu werden. Die Nasen-Stirn Winkel und die Nasen-Oberlippen Winkel normalisieren sich.

Nach der Operation kann es viele Kritiken und verschiedene Reaktionen der näheren Umgebung geben, die sich an das vorherige Aussehen gewöhnt hatten; der Patient/Patientin sollte hierauf vorbereitet sein und das Ergebnis mit Geduld abwarten.

Was bedeutet das Abfallen der Nase?

Burun Düşmesi

Abfallen der Nase

“Nach der Operation sah die Nase sehr schön aus, doch später ist sie abgefallen“, Äußerungen wie diese kommen vor. Während der Operation wurde wahrscheinlich zu viel Knorpel entfernt, die Nasenspitze wurde nicht ausreichend gestützt, doch diese Probleme wurden auf Grund der Schwellung nach der Operation, nicht gleich erkannt. Mit dem Abklingen der Schwellung tritt die neue Form der Nase immer mehr hervor, und die Unzulänglichkeit des Nasenrückens und der Nasenspitze wird klarer erkannt.

Welches sind die häufigsten beobachteten Komplikationen nach einer Rhinoplastik?

In der ersten Phase nach dem Eingriff kann es zu Blutungen, Infektionen, zu Durchblutungsstörungen in der Nasenhaut und zu Gewebeabsterben kommen, ebenso können allergische Reaktionen auf die Naht-Materialien, Bandagen und Pomaden auftreten. In der späteren Phase, aber eher selten, kann es zu Problemen an der Nasenhaut und zu länger andauernden Schwellungen und Verhärtungen kommen, auch eine länger anhaltende Taubheit der Nase, sowie Schmerzen können beobachtet werden. Unter der Haut, können Unregelmäßigkeiten am Gewebe erfühlt werden, und die Nasenlöcher können asymmetrisch sein. Die Nase kann anders aussehen, als gewünscht war.

Was ist eine Revision an der Rhinoplastik (Sekundär)?

Wann sollte eine Revision durchgeführt werden? Personen, bei denen vorher eine Rhinoplastik durchgeführt wurde, die aber mit dem Ergebnis unzufrieden waren oder die Nasenfunktionen nicht einwandfrei wiederhergestellt wurden, können eine zweite Operation durchführen lassen, welche dann als Sekundär-Operation bezeichnet wird.

Die Voraussetzungen für eine Operations-Revision können unter zwei Gruppen zusammengefasst werden. Die erste Gruppe besteht aus sichtbaren Deformationen an der Nase, hervorgerufen durch unerfahrene Chirurgen, die meistens keine Plastischen-Chirurgen sind, und während der Operation grobe Fehler bei der Ausführung machen. Der Nasenrücken wird extrem abgesenkt, es wird zu viel Septum Knorpel entfernt, und dadurch verringert sich die Stützung der Nase und es kommt zu Abfällen, die Nasenspitze wird nicht ausreichend angehoben, die Nasenknochen stehen voneinander ab und sind schief, die Winkel zwischen Nase und Stirn, und Nase und Oberlippe sind zu groß oder zu klein, die Nase ist kürzer als normal und extrem angehoben, um nur einige der Fehler zu nennen, die gemacht werden können. Bei solchen Deformationen wird die Nase unter Vollnarkose wieder geöffnet, die fehlenden Knorpel und Gewebe werden aufgefüllt (durch Entnahme von Knorpel aus dem Nasen-Innenraum, der Ohrmuschel oder aus den Rippen) und die Nase wird neu geformt.

Auf der anderen Seite kommt es auch bei den Operationen von erfahrenen Chirurgen zu 5-10% vor, dass kleinere chirurgische Nachbesserungen durchgeführt werden müssen. Kleine Unregelmäßigkeiten am Nasenrücken, Asymmetrien an der Nasenspitze oder den Nasenflügeln, wären Beispiele hierfür. Besonders in der Phase der Wundheilung, kann es dazu kommen, dass nicht alle Bereiche der Nase gleichmäßig abheilen und diesbezüglich kann es zu kleinen Schwellungen, Rückbildungen oder Unebenheiten kommen. In manchen Fällen kommt es zu einer außergewöhnlichen Verhärtung und Schwellung an der Nasenspitze; in diesen Fällen werden lokale Kortison-Injektionen durchgeführt werden.

Eine Revisions-Operation sollte frühestens nach 6 Monaten bis 1 Jahr nach der ersten Operation durchgeführt werden.

Klickken sie hier um  das Video von Dr. Cengiz Acikel zu plastischen Nasenoperationen an.

Klicken sie hier um das Video von Dr. Cengiz Acikel über plastische Nasenoperationen anzuschauen.

Um weitere Informationen über plastische Nasenoperationen, Rhinoplastik, Nasen-Ästhetik zu erhalten, füllen sie bitte das nebenstehende Kontaktformular aus.

Facharzt für Ästhetisch-Plastische Chirurgie Prof. Dr. Cegniz Acikel, Nasen-Ästhetik, Rhinoplastik, Plastische Nasenoperation, Ästhetische Nasenoperation.

Häufig gestellte Fragen zur Rhinoplastik:

Wie lange dauert eine plastische Nasenoperation?
Narkose bei der plastischen Nasenoperation
In welchem Alter sollte eine plastische Nasenoperation durchgeführt werden?
Geschlossene Technik bei der Rhinoplastik
Offenen Technik bei der Rhinoplastik
Werden Nasenkrümmungen und Atmungsbeschwerden mit der plastischen Nasenoperation behoben?
Was kann mit einer ästhetischen Nasenoperation verändert werden?
Warum ist eine plastische Nasenoperation schwer?
Vor einer plastischen Nasenoperation
Wer kommt für eine plastische Nasenoperation in Frage?
Operationstechniken in der Nasen-Ästhetik
Die Vor- und Nachteile der offenen Technik bei der Rhinoplastik
Die Operationsphase in der Rhinoplastik
Rhinoplastik bei Frauen und Männern
Tampons und Schienen nach der Operation
Das neue Aussehen nach der Rhinoplastik
Abfallen der Nase
Komplikationen nach einer Rhinoplastik
Nasen Verstopfung
Natürliche Nasen Asthetik