Facelifting

Yüz Germe

Facelifting

Das Facelifting ist eine der Operationen, die die Alterungserscheinungen im Gesicht wieder rückgängig machen. Sie wird besonders zur Straffung der Erschlaffung im Wanden- , Kiefer- und Halsbereich durchgeführt.

Das Facelifting wird generell unter Vollnarkose durchgeführt und die Operationszeit dauert in der Regel zwischen 2,5-4 Stunden.

Bei voll-Gesichts- und Halslifting Operationen, wird die Haut an den Wangen, durch Schnitte, die an der Vorder- und Hinterseite der Ohren gesetzt werden, bis zu einer bestimmten Grenze angezogen, das Gewebe darunter, das sich nach unten verschoben hat wird nach oben und zur Seite gezogen und an ihre neuen Stellen mit Nähten fixiert. Das überschüssige Gewebe und die überschüssige Haut werden entfernt. Bei Facelifting-Operationen, werden zum Ableiten der Blutansammlung unter der Haut Drainagen gelegt, die am nächsten Tag entnommen werden.

Es wird eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus geblieben.

Die Nähte werden nach 5-7 Tagen gezogen.

Der Rückgang der Ödeme und Blutergüsse dauert in der Regel zwischen 1-3 Wochen.

Die Narben, die sich nach einem Facelifting bilden, können leicht unter den Haaren verborgen werden.

Das Facelifting kann mit Körpereigenfett-Auffüllungen, der Augenlid-Plastik, dem Augenbrauen-Lifting und ähnlichen Eingriffen kombiniert werden.

Mindesten 10 Tage vor dem Facelifting sind Aspirin, Vitamin E und ähnlich blutverwässernde Medikamente abzusetzen.

Bei Rauchern werden häufiger Komplikationen beobachtet.

Die Wirkungsdauer eines Faceliftings zeigt je nach eingesetzter Operationstechnik, dem Lebenswandel des Patienten/Patientin und der Hautbeschaffenheit Verschiedenheiten auf.

Ein Facelifting kann nach einigen Jahren wiederholt werden.

Wenn sie nähre Informationen über das Thema Facelifting wünschen, füllen sie bitte nebenstehendes Kontaktformular aus.

Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie Prof. Dr. Cengiz Acikel, Facelifting, Facelifting-Operation