Brustverkleinerung

red1

Brustverkleinerung

Eine Brustverkleinerung wird aus verschiedenen Gründen, generell bei sehr großen und hängenden Brüsten (Makromastie, Gigantomastie, Brust Hypertrophie) durchgeführt, diese extrem Wüchse können das Körper- und Selbstbewusstsein stark beeinflussen und zu ernsthaften psychischen Belastungen führen. Daneben können sie Rücken- und Nackenschmerzen,  Druckstellen von Büstenhalter-Trägern, Ausschläge an den Brustfalten und ähnliche körperliche Beschwerden verursachen.

Ziel einer Brustverkleinerungs-Operation:

Die Verkleinerung der Brust auf  Normalgröße, die Positionierung der Brustspitze in der idealen Stellung und die Wahrung der ästhetischen Formgebung der Brust für eine lange Zeit zu gewährleisten. Ein anderer Punkt, auf den die Chirurgen bei einer brustverkleinernden plastischen Chirurgie achten, ist eine möglichst kleine und auffällige Narbe zurückzulassen. Vor der Operation ist vom allgemeinen Chirurgen eine ausführliche Brustuntersuchung durchzuführen, hierfür sollte eine Ultraschall-Untersuchung und eine Mammographie durchgeführt werden. Die Brustgröße, die Entfernung zwischen Brustspitze zum Schlüsselbein, die Entfernung zwischen der Brustspitze und der Brustfalte, die Beschaffenheit der Brusthaut, die Beschaffenheit des Brustgewebes, der Brustdrüse und der Fettgehalt, die allgemeine Körperstruktur, die Schulter und Hüftumfänge und viele weitere Faktoren müssen vor der Operation bewertet und somit die angemessene Operationsmethode festgelegt werden.

Da das Gewicht und die Brustgröße sich verändern werden, ist es besser, die Brustverkleinerung nach der Gewichtsabnahme durchzuführen.

Das Stillen sollte mindestens vor 6 Monaten abgeschlossen worden sein.

Die überschüssige Brusthaut und das Brustgewebe können mit verschiedenen Methoden entnommen werden. Die am häufigsten verwendeten Methoden sind folgend aufgezählt:

  • Ein kreisförmiger Schnitt um die Brustspitze herum,
  • Zusätzlich zum Schnitt an der Brustspitze, ein weiterer Schnitt, der nach unten führt
  • Zusätzlich zum Schnitt an der Brustspitze, ein weiterer L-förmiger Schnitt, der nach unten führt
  • Zusätzlich zum Schnitt an der Brustspitze, ein umgekehrt T-förmiger Schnitt, weiter unten
  • Es können ein Narbe im Bereich der Brustspitze und eine waagerechte Narbe an der unteren Burstfalte zurückbleiben
  • Bei sehr großen Brüsten, kann es erforderlich sein, die Brustspitze zu entnehmen, und diese in die neugeformte Brust erneut einzusetzen.
red2

Brustverkleinerung

In Fällen, in denen eine große Menge von Fettgewebe und Fettansammlungen zu den Achselhöhlen hin bestehen, wird bei der Operation die Liposuction (Fettabsaugung mit Hilfe von Kanülen) Methode angewendet und die Brust kann mit der Entnahme von weniger Brustgewebe durchgeführt werden.

Die Operation wird unter klinischen Voraussetzungen, unter Vollnarkose durchgeführt. Die Operationszeit dauert durchschnittlich 3 Stunden. Es wird eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus verbracht. Um Blutansammlungen nach der Operation zu verhindern, können Drainagen gelegt werden, die nach 1-2 Tagen entnommen werden. Die Patientin kann 4-6 Stunden nach der Operation aufstehen und essen. Die Nähte werden nach 5 Tagen entnommen, dann kann gebadet und zur Arbeit zurückgekehrt werden. Das Tragen eines nicht gestützten Büstenhalters kann hilfreich sein.

Die Narben werden ihr letztes Aussehen nach einem Jahr annehmen und sich Hautfarben färben.

Brustverkleinerung mit der vertikalen Narbentechnik

In den letzten Jahren wurde diese Technik der populär, und das hat zwei Gründe:

  • Es verbleibt verglichen mit der umgekehrten T-Technik eine geringere Narbe (ein kleiner Strick von der Brustspitzen-Umgebung nach unten)
  • Es wird Gewebe aus dem unteren Brustbereich entnommen, die Brust kann besser geformt werden und das wichtigste, die Brust hält ihre Form länger, als bei den anderen Techniken.
  • Mit dieser Technik sehen die Brüste in den ersten Tagen nach der Operation nicht schön aus, die unteren Bereiche wirken eingedrückt und die Nähte verlaufen nicht gerade; auf diesen Anblick muss man psychisch vorbereitet sein. Doch nach 2-3 Tagen nach der Operation, lockert sich das Brustgewebe durch die Schwerkraft, und die Brust nimmt ein ästhetisches und ideales Aussehen an, was für sehr lange Zeit bewahrt wird.
  • In manchen Fällen kann im unteren Brustbereich eine kleine Druckstelle verbleiben; diese wird nach 3 Monaten unter einer lokalen Anästhesie behoben.

Stillen nach der Brustverkleinerungsoperation

  • Die Gesamtheit des Bereiches zwischen der Brustspitze und den Milchdrüsen, variiert je nach angewendeter Operationstechnik. Bei manchen Techniken werden die Milchdrüsen komplett angeschnitten und ein Stillen ist danach nicht mehr möglich, bei manchen Techniken wird an der Brustspitze ein kleiner Teil der Milchdrüsen und Milchkanäle geschützt.
  • In entsprechenden Situationen werden weniger Milchdrüsen entfernt und das Fettgewebe, welches sich in diesen Milchdrüsen befindet, wird mit der Fettabsauge-Technik entfernt, und somit eine Verkleinerung der Brust herbeigerufen. Mit dieser Technik wird die Chance, Stillen zu können, erhöht.
  • Es wurde beobachtet, dass mit normal großen oder sehr großen Brüsten, die nie operiert wurden, nicht besser gestillt werden kann. Aus diesem Grunde kann, egal welche Technik eingesetzt wird, nicht für ein anschließendes Stillen garantiert werden.

Zusammenhang zwischen einer Brustverkleinerung und von Brustkrebs

  • Eine Brustverkleinerung verursacht keinen Brustkrebs. Ganz im Gegenteil, weil das Brustgewebemasse verringert wird, verringert sich auch das Brustkrebsrisiko.
  • Das entnommene Brustgewebe wird routinemäßig zur pathologischen Untersuchung eingeschickt; es wird eine Krebsuntersuchung durchgeführt, um sicherzugehen, dass kein im Gewebe, kein Krebsgewebe übersehen wurde. Bei 3-4 Operationen von 1000 Brustverkleinerungsoperationen, werden Krebszellen im Anfangsstadium festgestellt und mit der erforderlichen Behandlung begonnen.

Wenn sie weitere Informationen über Brustverkleinerungen erhalten möchten, füllen sie bitte das nebenstehende Kontaktformular aus.

Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie Prof. Dr. Cengiz Acikel, Brustverkleinerung, Brustästhetik, Brust-Plastik

Häufig gestellte Fragen zur Brustverkleinerung

Sollte eine Brustverkleinerungsoperation vor oder nach einer Diät durchgeführt werden?
Bleiben nach einer Brustverkleinerungsoperation Narben zurück?
Warum hängen Brüste sich aus?
Brustverkleinerung mit der vertikalen Narbentechnik
Stillen nach der Brustverkleinerungsoperation
Zusammenhang zwischen einer Brustverkleinerung und von Brustkrebs
Fettabsaugung und kurze Narben bei der Brustverkleinerung